Wir von der #OSBA sprechen mit dem Bundesministerium des Inneren über einen alternativen #Verwaltungsarbeitsplatz mit #Open-Source.

Wir benötigen nun von Euch kurzfristig Hinweise auf Referenzen zur Gestaltung eines Open Source Arbeitsplatzes in seinen Grundfunktionalitäten (Lösungen mit Modulen zu Produktivität/Office, Kollaboration, Social Media Tools, Workflow).

Wir suchen nach Referenzen und nicht nach Produktnamen! Es geht hier darum, reale laufende Beispiele in öffentlicher Verwaltung und freier Wirtschaft zu benennen, die mit Open Source Alternativen den Arbeitsplatz-Alltag bestreiten und eine gewisse User-Anzahl abdecken (alles größer 500 zum Beispiel). Die Produktnamen können nicht alle aufgezählt werden, da muss die OSBA relativ Produkt-neutral bleiben. Wichtig wären aber auch die (Schnittstellen)Technologien, die ein solcher Arbeitsplatz bedient, um ggf. einzelne Module austauschen zu können (Bsp. Matrix Protokoll, Open Document Format,...).

Follow

@ij @ingo_wichmann @ts-new

Schon von Schwäbisch Hall gehört?
Hier ein "Interview: Linux in der Verwaltung von Schwäbisch Hall"

linuxnews.de/2021/04/interview

Ggf. ließe sich da ja jemand direkt erreichen, der Auskunft geben kann.

· · Web · 1 · 0 · 2
Sign in to participate in the conversation
Hohenlohe Franken

Dies ist die soziale Blase in der "ned g'mauld und g'nuch g'lobd wird"!